Kommunikationstrainer

WAS GENAU MACHT EIN KOMMUNIKATIONSTRAINER?

Der Kommunikationstrainer will auf richtige Weise, ohne dem anderen die Freiheit zu nehmen, dass der Mensch in die konkrete, geordnete Kommunikation, Beziehungsaufnahme oder Begegnung treten kann. Er stellt die gebundenen persönlichen Emotionen und Meinungen nicht in die Mitte, denn sie stören das tiefere Wahrnehmen. Das gezielte und konkrete Kommunizieren, das dem Menschen im der Berufswelt und im Privatleben sein Ehrgefühl gibt, geschieht mit einer freilassenden Bewusstheit und einer gut gründeten Autorität, die sich über einige Zeit der Erfahrungsentwicklung und bewussten Auseinandersetzung mit dem Gedankenprozess, der damit verbunden ist, ergibt.

Kommunikationstrainings finden meistens in Form von Gruppenunterricht als Workshops oder Seminare statt. In manchen Fällen können auch nur ein oder zwei Personen mit einem Kommunikationstrainer üben.
Kommunikationstrainer arbeiten zumeist auf selbstständiger freiberuflicher Basis. Größere Firmen buchen Kommunikationstrainer, um die kommunikativen Prozesse im Unternehmen zu verbessern.

Der Trainer kann deshalb jede Begegnung nützen, denn jede Begegnung zwischen Menschen erlaubt die Wahrnehmung des anderen und kann zu anregenden Fragen, tiefsinnigen Überlegungen und schließlich sich weiter entwickelnden Bewusstseinsprozessen führen.

Als Kommunikationstrainer braucht es somit ein Fachwissen zu dem Bewusstsein- und Gedankenprozess, die Fähigkeit neue Kräfte durch die Gedankenbildung und nachfolgende Vorstellungstätigkeit aufzubauen. Der Kommunizierende gewinnt auf allen Gebieten des Lebens eine gute Verbindung zu seinen Mitmenschen, bei gleichzeitiger größtmöglicher Wahrung der Freiheit.